Das Wiki für den Bayerischen Wald

Herbert Muckenschnabl: Architektur- Landschaften - Stilleben - Menschen

portrait1.jpgKlare Linien sind das Markenzeichen Herbert Muckenschnabls. Die künstlerische Druckgrafik, die Tempera- und Pastellmalerei sind seine bevorzugten Schaffensgebiete. Seine Arbeiten kommen aus dem Alltag, aus der Landschaft und sind gekennzeichnet von einer durchdachten Linienführung, einer Reduktion der Formen und einer ausgewogenen Aufteilung der Fläche.

Herbert Muckenschnabl wohnt in einem sehr geschmackvoll eingerichteten Haus in Schönanger am Rande des Nationalparks Bayerischer Wald. Von seinem Grundstück kann man den Lusen sehen. Der erfolgreiche Künstler, der erst Anfang 2005 mit dem Kulturpreis des Landkreises Freyung-Grafenau ausgezeichnet wurde, nutzt perfekt die Motive der schönen Bayerwaldlandschaft für seine Bilder.

„Bei Herbert Muckenschnabl ist die Landschaft eine Angelegenheit von Strenge, Sachlichkeit und Geometrie. Alles scheint geordnet, nüchtern und ausgewogen. Aber diese offensichtliche Vereinfachung der Formen soll die außerordentliche Sensibilität, die in diesen Stilleben oder Herbsttagen spürbar ist, nicht verstecken.“
(Michel Gaudet 1988 im „Nice Matin“ anlässlich einer Ausstellung im Chateau Cagnes sur Mer)

portrait2.jpg
Herbert Muckenschnabl in seinem Haus in Schönanger


Werdegang:
1947 in Gotteszell geboren
lebt in Schönanger am Nationalpark Bayerischer Wald
1965-72 Studium der Kirchenmusik und
Ausbildung zum Kunsterzieher
seit 1972 im Lehrberuf
Mitglied im Verband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz
Kulturförderpreis Ostbayern 1992
Kulturpreis Landkreis Freyung-Grafenau 2004

bild_1.jpg


Öffentliche Ankäufe:
Finanzbauamt Regensburg
Bayerische Staatsgemäldesammlungen München
Stadt Regensburg
OBAG - ( E-on )

bilder3.jpg


Ausstellungen u.a. in:

Kulturschloss Sigharting, Oberösterreich
Herzogburg Braunau, Oberösterreich
St. Anna-Kapelle, Passau
Städtische Galerie im Rathaus Landshut
Internationales Egon Schiele-Centrum/Cesky Krumlov
Kapuzinerstadl Deggendorf
Freyung, Galerie Schloss Wolfstein

nächste Ausstellung vom 13. Juli bis 18. September im
„Fressenden Haus“ in Weissenstein



Herbert Muckenschnabl
Mühlackerweg 14
94556 Schönanger
Landkreis Freyung-Grafenau
Tel: 08558/1777
Fax: 08558/2858

Homepage

herbert_muckenschnabl_architektur_landschaften_stilleben_menschen.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)