Das Wiki für den Bayerischen Wald

Nationalparkzentrum Lusen

Der Besuch des Nationalparkzentrums Lusen im Rachel-Lusen-Gebiet bei Neuschönau mit Baumwipfelpfad, Hans-Eisenmann-Haus, Pflanzen- und Gesteinsfreigelände Lusen) und ein kleiner Rundgang durch das mit Gehegen und Volieren ausgestattete Tier-Freigelände ist für jeden Feriengast ein absolutes „Muss“. <clear>

Nationalparkinformation und Gehegezone in Neuschönau

Hans-Eisenmann-Haus

Neben dem Tier-Freigelände zählen zum Nationalparkzentrum Lusen (früher Hans-Eisenmann-Haus) bei Neuschönau:

  • das Hans-Eisenmann-Haus mit seinen Ausstellungen zum Thema Wald, dem Erlebnisraum für Kinder, einem Filmsaal mit wechselndem Filmangebot und einer Tonbildschau über den Nationalpark, einem Laden für erlesene Souvenirs und natürlich der Informationstheke für individuelle Beratung.
  • das Pflanzen-Freigelände mit allen Pflanzenarten des Bayerischen Waldes (über 700) in naturnaher Umgebung. Die vier Hektar große Anlage ist mit einem für Kinderwagen und Rollstuhl geeigneten Weg erschlossen.
  • das Gesteins-Freigelände, in dem alle heimischen Gesteinsarten zu sehen sind. Ein Informationspavillon zeigt die lange Entstehungsgeschichte des Bayerischen Waldes.

Der Besuch der Einrichtungen kostet keinen Eintritt. Die Parkplätze sind kostenpflichtig.

siehe auch

nationalparkzentrum_lusen.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von gfreund