Das Wiki für den Bayerischen Wald

Orkan Kyrill

Kyrill-Schaden am Lackenberg

Mit dem Orkan »Kyrill« wurden die Wälder des Landkreises Freyung - Grafenau schwer getroffen. Einzelne nicht aufgearbeitete Schneebruchhölzer des letzten Jahres waren bereits 2006 ideale Brutstätten für Borkenkäfer und eine ungeheuere Zahl von Käfern konnte als so genannter »eiserner Bestand« den milden Winter überstehen. Mit den jetzt noch im Wald liegenden Schadhölzern des Orkans »Kyrill« steigt die Gefahr einer Borkenkäfer-Massenvermehrung gewaltig an, vor allem weil die extrem hohen Frühjahrs-Temperaturen die Käferentwicklung sehr begünstigt haben. wie Christoph Graf. <clear>

siehe auch

orkan_kyrill.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)