Das Wiki für den Bayerischen Wald

Radtour rund um Mauth

Durchs Reschbachtal zur Hammerklause und Bärnbachklause

bei der Bärnbachklause

Familienradtour durch stille Wälder und vorbei an einsamen Klausen.

Start und Ziel: Parkplatz beim Badesee in Mauth

Länge: 32 km

Charakteristik: Tour durch stille Wälder und vorbei an einsamen Klausen. Nur am Ende auf der wenig befahrenen Staatsstraße Annathal - Mauth, sonst aber hauptsächlich auf Waldwegen und wenig befahrenen Straßen.

Vom Parkplatz in Mauth geht's ziemlich eben auf geteerter, aber für Autos verbotener Straße durchs Reschbachtal bis zur „Hacklreibe“. Hier verläßt man die Teerstraße und fährt geradeaus weiter und folgt, stark ansteigend der Markierung „Wistlberg“. Vom Wistlberg ca. 500 m auf der Straße in Richtung Grenze fahren, dann rechts abbiegen und auf Forstwegen bergab bis zu Hammerklause.

Von der Hammerklause geht's ziemlich eben auf Forstwegen entlang des Teufelsbachs zum „Schmelzer Stern“, wo die Staatsstraße überquert wird, um dann weiter auf Forstwegen - vorbei an der Talstation des Großen Almberglifts - bis zur Bärnbachklause.

Von der Bärnbachklause weiter auf der Forststraße, bis diese südlich von Annathal in die Staatsstraße einmündet. Nun auf der Staatsstraße durch Annathal, Annathalmühle und zurück nach Mauth, wo kurz vor dem Ortsschild noch einmal eine stärkere Steigung zu bewältigen ist.


Impressionen

Mauth Mauther Badesee die Hammerklause Der Wald spiegelt sich in der Bärnbachklause

siehe auch

radtour_rund_um_mauth.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von gfreund