Das Wiki für den Bayerischen Wald

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
nationalpark_aktuell [2019/03/15 12:12]
gfreund
nationalpark_aktuell [2019/03/25 12:09] (aktuell)
gfreund [Zum Hirsch- und Luchs-Freigelände im Nationalpark Šumava]
Zeile 5: Zeile 5:
  
 \\ \\
-=====Zur leuchtenden Sonnenuhr am Schwellhäusl=====+ 
 +=====„Wasser, Wolken, Eis und Schnee“=====
 \\ \\
-{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=79&t=1552651050&tok=040f8c&media=wanderung_zur_sonnenuhr.jpg?200|Zur leuchtenden Sonnenuhr am Schwellhäusl ​}} +{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=80&t=1553515743&tok=a3c873&media=wasser_wolken_eis_und_schnee.jpg?200|Wasser, Wolken, Eis und Schnee}}
-  ​+
  
-Tag- und Nachtgleiche sorgt **am Mittwochden 20März** für ein ganz besonderes Erlebnis+ 
 +Wanderung aus der Reihe „Nationalpark ​und Schöpfung“ entlang der Kleinen Ohe **am Donnerstag4April**
  
    
-Nur zweimal im Jahr steht die Sonne für einige Momente zur Mittagszeit exakt so hoch am Himmeldass ihre Strahlen eine Glaskugel an der Sonnenuhr am [[Schwellhäusl]] bei Zwieslerwaldhaus zum Leuchten bringenWer dieses Ereignis hautnah erleben willkann sich am Mittwoch, 20März, einer Führung des Nationalparks anschließen.+Naturerlebnis vereint mit fachlichen Hintergründen sowie meditative, nachdenkliche und spirituelle Impulse, all das vereint ​die Führungsreihe „Nationalpark und Schöpfung“. Die nächste Tour aus der Reihe findet ​am Donnerstag4Aprilstatt und steht unter dem Motto: „Wandle Dich und wandle gutSteter Wandel Wunder tut.
  
-Los geht’s um 10 Uhr am [[Parkplatz Deffernik]], der kurz hinter der Abzweigung ​von der B11 auf die Straße nach Zwieslerwaldhaus liegt+Begleitet wird die Wanderung entlang der [[Kleine Ohe|Kleinen Ohe]] von Walter Sendnerkirchlicher Bildungsreferent ​der Diözese Passau, und von Nationalpark-Ranger Lothar Mies. Die unterschiedlichen Zustandsformen des Wassers können in der Zeit der Schneeschmelze gut beobachtet werden und dazu anregen, Lebendigkeit und Wandel im eigenen Leben zuzulassen
  
-Mit Nationalparkranger Manfred Schwarz wird dann entlang des Schwarzbachs zum Schwellhäusl gewandert. Auf dem knapp vier Kilometer langem Weg ohne besondere Höhenunterschiede gibt’s spannende Einblicke zu Renaturierungen,​ Biberlebensräumen und zum Fotofallenmonitoring. Pünktlich zur Mittagszeit sind die Teilnehmer schließlich am Schwellhäusl. +Treffpunkt für die rund dreistündigekostenlose Führung ist um 14 Uhr am [[Parkplatz Fredenbrücke]] an der Straße nach Waldhäuser
- +
-Vor zwölf Jahren entstand am dortigen Wirtshaus eine in ihrer Art wohl einmalige Sonnenuhr. Die Konstruktion von Paul Kestel zeigt bei Sonnenschein nicht nur die Tageszeit ansondern bringt auch eine Glaskugel zum Leuchten. Jedoch nur zweimal im Jahr, zum astronomischen Frühlings- und Herbstanfang,​ wenn die Sonne sich genauso positioniert,​ dass ihre Strahlen durch ein Bohrloch im Felsen auf eine dahinterliegende Glaskugel treffen. Wer dieses außergewöhnliche Ereignis erleben will, muss am 20. März um Punkt 12 Uhr am Schwellhäusl sein. Auch Paul Kestel wird anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen. +
-Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung für die Führung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig,​ spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Gutes Schuhwerk ist erforderlich.+
  
 +Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig,​ spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.
 \\ \\
-=====Zum Hirsch- und Luchs-Freigelände im Nationalpark Šumava=====+=====Die Jahreszeiten am Falkenstein erleben=====
 \\ \\
-{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=79&t=1552651803&tok=018661&media=hirsch-_und_luchs-freigelaende_im_np_sumava.jpg?200|Hirsch- und Luchs-Freigelände im Nationalpark Šumava}}+{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=92&t=1552994284&tok=2b0b91&media=npv_bw_-_vm_30-19_falkenstein_zum_fruehlingsanfang.jpg?200|am Falkenstein}}
  
-Václav Hřebek führt ​**am Samstag, 23. März** ​durchs Besucherzentrum Kvilda+Wanderung aus der Reihe „Nationalpark aus erster Hand“ am **Samstag, 23. März**
  
-  +Den [[Falkenstein]] ​im Wandel der Jahreszeiten erleben ​können Interessierte am Samstag, 23. März. Im Rahmen der Sonderführungsreihe „Nationalpark aus erster Hand“ lädt die Nationalparkverwaltung viermal im Jahr zu dieser Wanderung auf den Großen Falkenstein ein. Zum Frühlingsanfang startet die Reihe mit der erfahrenen Waldführerin Gabi Kreuzer. 
-Das Hirsch-Freigelände des Nationalparks Šumava wurde im August 2015 eröffnet. Mittlerweile kam auch ein Luchsgehege hinzu. Beide Anlagen ​können Interessierte am Samstag, 23. Märzmit Václav Hřebek, Leiter des Besucherzentrums ​[[Kvilda]], erkunden. Pavel Bečka, der auch für den Nationalpark Bayerischer Wald arbeitet, steht bei der Exkursion als Übersetzer zur Verfügung.+ 
 +Von [[Zwieslerwaldhaus]] aus geht es durch die Mittelsteighütte und über den [[Ruckowitzschachten]] zum Gipfel des Großen Falkensteins und anschließend über den Adamsteig zurück nach Zwieslerwaldhaus
  
-Den König der Wälder können Gäste in der Anlage dank 2,5 Kilometer langem Lehrpfad nebst Beobachtungstürmen ganz genau unter die Lupe nehmen. Dabei gibt’s einige Infos zur Lebensweise der Rothirsche. Und auch die größte Katze Europas, der Luchs, wird thematisiert.+Wie reagiert ​die Natur auf Veränderungen?​ Wie stellt sich das Ökosystem Wald mit seiner Tier- und Pflanzenwelt auf den Wandel ein? Diese und weitere Fragen werden auf dieser Wanderung beantwortet.
  
-Treffpunkt für die kostenlose, ​etwa zweistündige ​Führung ist um 11 Uhr am Besucherzentrum ​in [[Kvilda]]. +Treffpunkt für die etwa sechsstündige,​ kostenlose ​Führung ist um 9.30 Uhr in [[Zwieslerwaldhaus]] am P1 Infopavillon
  
-Aus organisatorischen Gründen ​ist eine Anmeldung für die Führung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitigspätestens jedoch einen Tag vorhererforderlich.+Der Treffpunkt ​ist auch mit dem Falkensteinbus erreichbarab Zwiesel um 8.50 Uhrab Lindberg um 9.05 Uhr und ab dem Nationalparkzentrum Falkenstein in Ludwigsthal um 9.13 Uhr.
  
 +Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig,​ spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.
 \\ \\
 =====Sperrungen im Waldspielgelände===== =====Sperrungen im Waldspielgelände=====

nationalpark_aktuell.1552651954.txt · Zuletzt geändert: 2019/03/15 12:12 von gfreund

test